Pausanias

Start Griechenland im Mittelalter Pausanias Erste Reiseberichte aus Griechenland Winckelmann und Griechenland Goethe und Griechenland Philhellenismus Der Mythos und seine Sprache


Pausanias

Die Beschreibung Griechenlands in zehn Büchern von Pausanias ist das Standardwerk für den Griechenlandreisenden der Spätantike bis hinein in die Neuzeit mit dem „Reiz eines antiken Baedekers“. Pausanias beschreibt in dem zwischen 160 bis 180 n.Chr. entstandenen Werk die Geographie des Landes. Desweiteren liefert er „bis ins Detail exakte Schilderungen der griechischen Kulturdenkmäler, und zwar in dem Zustand, in dem sie sich ihm bei seinen Besuchen dargeboten haben: auch Zerstörtes, Fragmentarisches, Halbverschüttetes, nicht mehr Vorhandenes wird registriert.“ Daraus resultiert die immense Bedeutung für alle kulturinteressierten Griechenlandreisenden, für Archäologen und Historiker.

 

 

 

Korfu Urlaub-Suche